Das Fluffino Hundehandtuch im Test: Bei dem aktuellen Herbstwetter liebt es unsere Holly, ausgiebig im Matsch zu spielen und durch die Pfützen zu springen. Nun stand unser geplanter Urlaub an und damit viele viele Ausflüge, bei denen Pfoten und Bauch ordentlich nass und dreckig werden sollten.

Also war ich auf der Suche nach einem hochwertigen Handtuch, mit dem sich auch das lange Fell unserer kleinen Abenteurerin zuverlässig von Schmutz befreien lassen sollte.

Natürlich sollte es nicht nur saugfähig, sondern für unsere Kleine auch angenehm flauschig und weich ausfallen. Ich machte mich auf die Suche und wurde mit dem Fluffino Hundehandtuch fündig.

Das Handtuch für Hunde von Fluffino

Das Handtuch für Hunde von Fluffino

Das gute Stück landete im Handumdrehen in unserem Koffer und es sollte sich im Test zeigen, ob uns das Material, die Saugkraft sowie die Anwendung überzeugen konnten.

Lieferumfang

Bereits beim Lieferumfang hat der Hersteller FLUFFINO mitgedacht. So dürfen sich Käufer über gleich zwei Handtücher pro Packung freuen, sodass man stets noch ein Wechselmodell griffbereit hat.

Mit den Maßen von 120 x 70 Zentimetern lassen sich mit dem Fluffino Hundehandtuch nicht nur große und kleine Hunde abtrocknen – auch kann man das Hundehandtuch bei Belieben als weiche Unterlage beim Abtrocknen verwenden.

Mit einem Gewicht von etwa 360 g  fällt das Fluffino Hundehandtuch enorm leicht aus und stellt keinen Ballast bei Gassirunden oder Ausflügen dar.

Material und Verarbeitung

Zunächst haben wir in unserem Fluffino Hundehandtuch Test das Material genauer unter die Lupe genommen. Gefertigt ist das Fluffino Hundehandtuch aus einem enorm weichen Mikrofasergewebe.

Dieser Punkt war uns besonders wichtig, damit das regelmäßige Abtrocknen auch möglichst angenehm für unsere Hündin ausfällt. Zudem nimmt das Fluffino Hundehandtuch durch sein Material sowie seine Dicke enorm viel Wasser auf und ist nach der Anwendung schnell wieder trocken.

Das Fluffino Hundehandtuch in zwei Farben

Das Fluffino Hundehandtuch in zwei Farben

Durch diese besondere Beschaffenheit konnten wir das Fluffino Hundehandtuch mehrfach pro Tag nutzen, ohne dass das Tuch klamm oder noch feucht war. Zudem fiel uns die saubere und hochwertige Verarbeitung des Fluffino Hundehandtuchs im Test sehr positiv auf.

Weder konnten wir lose Nähte erkennen – noch bestand die Gefahr, dass unsere Hündin beim Abtrocknen irgendwo hängenbleibt.

Besondere Merkmale

Auch in Sachen Ausstattung machte das Fluffino Hundehandtuch in unserem Test eine gute Figur. Eine Besonderheit des Fluffino Hundehandtuchs sind die beiden eingearbeiteten Taschen, die während des Abtrocknen Platz für unsere Hände boten. So konnten wir unsere Holly ganz gezielt von Schmutz befreien und das Abtrocknen fühlte sich für unsere Fellnase wie eine wohltuende Massage an.

Nach der Nutzung hängten wir das Fluffino Hundehandtuch mittels der eingearbeiteten Schlaufen einfach auf oder falteten es bequem zusammen.

Durch das leichte Gewicht sowie die geringe Größe konnten wir das Fluffino Hundehandtuch jederzeit mitnehmen und unterwegs zur Decke für Holly umfunktionieren.

Anwendung

Auch die Anwendung des Fluffino Hundehandtuchs ging in unserem Test spielend einfach von der Hand. Nach dem Spaziergang haben wir unsere Maus einfach auf eine weiche Unterlage gesetzt und das Fluffino Hundehandtuch gezückt.

Fluffino Hundehandtuch

Das Fluffino Hundehandtuch im Test

Die Hände haben wir einfach direkt in die dafür vorgesehenen Taschen gesteckt und schon konnten wir den Rücken und Bauch unserer Hündin ordentlich schrubben.

Fluffino Hundehandtuch mit praktischen Taschen fuer die Haende

Fluffino Hundehandtuch mit praktischen Taschen fuer die Haende

Das Fluffino Hundehandtuch saugt wirklich enorm schnell Feuchtigkeit und Schmutz auf und unsere Fellnase hat das kleine Verwöhnprogramm sichtlich genossen.

Holly wird mit dem Fluffino Hundehandtuch abgetrocknet

Holly wird mit dem Fluffino Hundehandtuch abgetrocknet

Zwischendurch haben wir das Fluffino Hundehandtuch noch einmal gefaltet und mit der sauberen Seite nun die Pfoten und Beine unserer Maus bearbeitet. Nach rund fünf Minuten saß unsere Holly sauber vor uns – fertig für die Couch.

Reinigung und Pflege

Da wir das Fluffino Hundehandtuch natürlich so lange wie möglich nutzen möchten, wollten wir uns im Test auch von der Pflegeleichtigkeit überzeugen.

Natürlich hatte sich an dem Fluffino Hundehandtuch irgendwann eine ganze Menge Schmutz angesammelt und es war reif für seine erste Reinigung. Auch in diesem Bereich hat uns das Fluffino Hundehandtuch durchweg positiv überrascht.

Das Hundehandtuch lässt sich bequem bei sechzig Grad in der Waschmaschine reinigen und ist danach bereit für seinen nächsten Einsatz.

Fluffino Hundehandtuch in der Waschmaschine waschen

Fluffino Hundehandtuch in der Waschmaschine waschen

Auch nach mehreren Waschgängen blieb das Fluffino Hundehandtuch sehr weich, saugstark und es entstanden keine losen Fäden. Sehr gut, dies war uns sehr wichtig, damit unsere Holly auch künftig beim Abtrocknen nicht mit den Krallen hängenbleiben kann.

Fazit

Im Test konnte uns das Fluffino Hundehandtuch durchweg überzeugen und uns die Stärken eines hochwertigen Hundehandtuchs näherbringen.

Nach dem Abtrocknen mit dem Fluffino Hundehandtuch ist Holly wieder trocken

Nach dem Abtrocknen mit dem Fluffino Hundehandtuch ist Holly wieder trocken

Und wenn auch wir unseren Wirbelwind lieben, so gibt es doch gerade im Urlaub weit angenehme Beschäftigungen, als die Couch und den Teppich zu saugen. 😉

Auch Hunde, die sich schnell erkälten, profitieren von dem Einsatz des Fluffino Hundehandtuchs. Bei uns darf das Fluffino Hundehandtuch künftig in keinem Urlaub mehr fehlen. Also, das nächste Abenteuer wartet schon!

Kategorisiert als:

Praxistests,

Letzte Änderung: 31. Mai 2024