Das sich Hunde hin und wieder kratzen, ist völlig normal. Aber, wenn sich Ihr geliebter Vierbeiner sehr häufig kratzt und Sie selbst auch das Gefühl haben, am liebsten aus Ihrer Haut fahren zu wollen, ist dies wahrscheinlich ein sicheres Anzeichen dafür, dass Ihre Wohnung mit Flöhen befallen ist. In diesem Fall können verschiedene Maßnahmen, wie die Verwendung eines Flohsprays helfen. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Sie gegen die lästigen Parasiten tun können.

Bedeutung von Flohspray für die Wohnung

Flöhe können zu einem ernsthaften Problem in einer Wohnung werden, insbesondere dann, wenn man Haustiere wie einen Hund hat. Die lästigen Parasiten können nicht nur unangenehmen Juckreiz und allergische Reaktionen verursachen, sondern auch verschiedene Krankheiten auf Tiere und den Menschen übertragen wie die Folgenden:

  • Bandwürmer
  • Fleckfieber
  • Flohallergie
  • Haarausfall
  • Hautentzündungen
  • Hirnhautentzündung
  • Staphylokokken
  • Typhus

Umso wichtiger ist es, schnell Maßnahmen zu ergreifen, um einen Flohbefall in der Wohnung zu bekämpfen. Eine der effektivsten Methoden zur Bekämpfung von Flöhen in Innenräumen ist die Verwendung von Flohspray. Flohspray enthält Wirkstoffe, die Flöhe und ihre Eier abtöten können. Die meisten Flohsprays sind einfach zu handhaben und können auf verschiedene Oberflächen wie Teppiche, Polstermöbel, Betten und andere Bereiche in der Wohnung aufgetragen werden. Sie sind fast immer auch für den Einsatz in der Nähe von Haustieren und Menschen geeignet. Allerdings sollten Flohsprays für die Wohnung weder auf Tiere, noch auf Menschen gesprüht werden. Beachten Sie dazu auch die Anweisungen auf der Verpackung.

Die Verwendung von Flohspray kann einen erneuten Flohbefall verhindern. Wenn dieser nicht vollständig beseitigt wird, können die Flöhe und ihre Eier in der Wohnung überleben und sich dadurch wieder vermehren. Flohspray gilt als sichere Maßnahme zur Bekämpfung von Flöhen.

Warum ist es wichtig, Flohspray zu verwenden?

Es gibt verschiedene gute Gründe, die für die Verwendung von Flohspray sprechen. Wenn Ihr Vierbeiner mit Flöhen befallen ist, sind meistens auch schon Teile der Wohnung von den Parasiten befallen. Es reicht also für gewöhnlich nicht aus, nur den Hund mit einem Flohshampoo zu waschen, sondern Möbel, vor allem Polstermöbel, Teppiche und Co. müssen ebenfalls behandelt werden, damit sich die Plagegeister nicht weiter ausbreiten.

Flöhe können Krankheiten übertragen, darunter auch sehr gefährliche Erkrankungen. Durch den Einsatz von Flohspray können Sie das Risiko für eine Infektion mit eine dieser Krankheiten reduzieren. Überdies können Sie die Entstehung für Allergien durch Flohbisse verhindern. Wenn Sie regelmäßig Flohspray in Ihrer Wohnung anwenden, können Sie außerdem einem erneuten Befall mit den kleinen Tierchen vorbeugen.

Hund mit Flöhen kratz sich
Flöhe können bei Hunden Juckreiz, Hautreizungen, Haarausfall und allergische Reaktionen verursachen. | Foto: dimarik / Depositphotos.com

Wie funktioniert Flohspray?

Wie Flohspray funktioniert ist abhängig vom Produkt. Im folgenden Abschnitt werden wir näher auf die Funktionsweise von Flohspray eingehen. In den meisten Fällen enthalten Flohsprays chemische Inhaltsstoffe, die die Flöhe und deren Eier abtöten oder aber abwehren. Meistens handelt es sich um Insektizide. Sobald die Schädlinge mit dem Spray in Kontakt kommen, werden sie vergiftet und sterben ab. Manche Flohsprays wirken auch gegen anderen Parasiten wie zum Beispiel Zecken, Milben und andere Ungeziefer.

Manche Präparate enthalten sogenannte Wachstumsregulatoren, die das Wachstum und die Entwicklung von Flohlarven und -puppen hemmen, sodass eine weitere Ausbreitung von Flöhen kontrolliert werden kann. Diese Sprays sind ausschließlich zum Aussprühen auf beispielsweise Bettwäsche, Teppiche, Möbel und andere Gegenstände geeignet, die von Flöhen befallen sein könnten. Sie dürfen nicht auf die Haut Ihres Hundes oder Ihre Haut gesprüht werden. Für diesen Zweck sind im Handel spezielle Produkte erhältlich.

Die Wirkungsweise von Flohspray

Flohspray enthält vorwiegend chemische Wirkstoffe, die die Flöhe abtöten oder abwehren. Dabei können verschiedene Wirkstoffe enthalten sein sie Insektizide, Wachstumsregulatoren und sogenannte Repellentien, die Schädlinge bekämpfen und abwehren. Diese können auch natürlichen Ursprungs sein wie beispielsweise ätherische Öle.

Die im Flohspray enthaltenen Wirkstoffe, legen den Stoffwechsel der Flöhe lahm, sodass diese absterben. Die Wirksamkeit von Flohspray ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie der Art des Wirkstoffs, der Konzentration des Sprays, der Dauer der Anwendung und davon, wie häufig und intensiv die Umgebung durch putzen, staubsaugen, wischen und Desinfektion gereinigt wird.

Welche Inhaltsstoffe sind enthalten?

Die Inhaltsstoffe von Flohspray können je nach Produkt und Hersteller variieren. Einige der häufig verwendeten Inhaltsstoffe in Flohsprays sind:

  • Insektizide dienen der Abtötung von Schädlingen. Häufig sind Pyrethroide, Permethrin, Fipronil, Imidacloprid und andere enthalten.
  • Wachstumsregulatoren zählen zu den chemischen Verbindungen. Sie hemmen das Wachstum der Flöhe und dienen somit dazu, die Fortpflanzung von Flöhen zu reduzieren und den Flohbefall zu kontrollieren. Hier sind vor allem Methopren und Pyriproxyfen als Wachstumsregulatoren zu nennen.
  • Repellentien sind ebenfalls chemische Verbindungen. Sie dienen der Flohabwehr. In Flohsprays sind häufig Repellentien wie Citronellaöl, Eukalyptusöl, Lavendelöl und andere enthalten.
  • Als Lösungsmittel für die Wirkstoffe dient meistens Wasser oder Alkohol.

Darüber hinaus enthalten Flohsprays meistens Emulgatoren, Stabilisatoren und Konservierungsstoffe, damit sich die Inhaltsstoffe besser miteinander vermischen und das Spray länger haltbar ist. Geruchs- und Farbstoffe erleichtern zudem die Anwendung.

Wie wird es angewendet?

Die Anwendung von Flohspray kann je nach Produkt und Hersteller variieren, aber im Allgemeinen folgen die meisten Flohsprays ähnlichen Anweisungen. Damit sich die Inhaltsstoffe gut miteinander vermengen, muss das Produkt gut geschüttelt werden. Beachten Sie auch die Anweisungen auf der Verpackung, da Flohsprays für die Wohnung üblicherweise nicht dazu geeignet sind, um Ihren Hund damit einzusprühen. Hierfür gibt es spezielle Produkte.

Nachdem das Produkt geschüttelt wurde, wird es aus einer Entfernung von 15 bis 30 cm auf die zu behandelnden Oberflächen wie Bettwäsche, Teppiche, Möbel und andere Gegenstände, auf denen Flöhe leben können gesprüht. Das Spray muss nun vollständig trocknen, bevor Ihr Vierbeiner sich wieder in der behandelten Umgebung aufhalten kann.

Wo kann Flohspray in der Wohnung angewendet werden?

Flohspray kann in verschiedenen Bereichen der Wohnung angewendet werden, um Flöhe und ihre Eier zu bekämpfen. Hierzu zählen unter anderem Teppiche und Polstermöbel. Textilien, die Sie waschen können und die von Flöhen befallen sind, sollten Sie erst mit dem Flohspray behandeln und danach waschen. Sprühen Sie am besten alle Bereiche ein, in denen Sie sich Ihr Hund aufhält.

Sie können auch das Hundebett Ihres Hundes mit dem Flohspray behandeln. Achten Sie jedoch darauf, dass das Spray vollständig getrocknet ist, bevor Ihr Vierbeiner das Bett wieder betritt. Darüber hinaus lassen sich auch Fußböden mit Flohspray besprühen, sowie Ecken und Ritzen in der Wohnung, in denen sich Flöhe verstecken könnten. Wichtig ist, dass das Produkt vollständig getrocknet ist, ehe Sie die Flächen wieder betreten.

Falls Ihre Fellnase hin und wieder in Ihrem Auto mitfahren darf, sprühen Sie auch das Auto mit einem geeigneten Flohspray ein, weil Sie sonst mögliche Flöhe aus dem Fahrzeug mit ins Haus schleppen. Vor der Anwendung des Produktes sollten Sie immer die Anweisungen auf der Verpackung lesen, da manche Flohsprays für bestimmte Oberflächen möglicherweise nicht geeignet sind.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung

Bei der Anwendung von Flohspray sollten Sie einige Vorsichtsmaßnahmen beachten, um sicherzustellen, dass Sie das Präparat sicher und effektiv anwenden. Hier sind einige Tipps:

Lesen Sie zunächst die Anweisungen auf der Verpackung sorgfältig durch und befolgen Sie diese genau.

In vielen Fällen ist es anzuraten bei der Anwendung des Flohsprays Handschuhe und eine Schutzbrille zu tragen, um Augenkontakt und Hautreizungen zu vermeiden. Vermeiden Sie den Kontakt des Sprays mit Ihrer Haut, den Augen und dem Mund. Halten Sie das Produkt von Ihrem Hund fern! Flohsprays sollten nur in gut belüfteten Bereichen verwendet werden, um das Einatmen von Dämpfe zu vermeiden. Im Zweifelsfall tragen Sie lieber eine Atemmaske.

Wenn Sie das Flohspray auf Oberflächen wie zum Beispiel Möbel und Teppiche sprühen, sollten Sie diese im Anschluss gut trocknen lassen, bevor Sie sie wieder verwenden. Sollten Sie oder Ihr Hund nach der Anwendung des Flohsprays Symptome wie Juckreiz, Hautausschläge oder Atembeschwerden feststellen, suchen Sie bitte Ihren Hausarzt bzw. Tierarzt auf!

Hund wird auf Flöhe vom Tierarzt untersucht
Es wird empfohlen, den Hund zum Tierarzt zu bringen, wenn er einen Flohbefall hat, da der Tierarzt den Grad des Befalls beurteilen und geeignete Behandlungsoptionen empfehlen kann. Der Tierarzt kann auch andere durch Flöhe übertragene Krankheiten wie Bandwürmer oder Anaplasmose erkennen und behandeln. | Foto: MichalLudwiczak / Depositphotos.com

Tipps zur Verwendung von Flohspray

Es gibt verschiedene Tipps zur Anwendung von Flohsprays. Wenn Sie diese beherzigen, kann das Spray effektiv wirken. Lesen Sie in jedem Fall die Anweisungen auf der Verpackung sorgfältig durch und befolgen Sie diese! Die Sprays können unterschiedliche Anweisungen haben, daher ist es wichtig, dass Sie sich daranhalten, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen und mögliche Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Tragen Sie bei der Anwendung stets Handschuhe und eine Maske. Verwenden Sie das Spray nicht in er Nähe von offenen Flammen oder Hitzequellen.

Flohsprays für die Wohnung dürfen im Allgemeinen nicht auf Tiere oder Menschen angewendet werden. Wenden Sie das Produkt nur in Bereichen an, die mit Flöhen befallen sind oder dort, wo Sie vermuten, dass dort ein Flohbefall vorliegt.

Wie oft sollte Flohspray angewendet werden?

Die Häufigkeit der Anwendung hängt von der Schwere des Flohbefalls und der Stärke des Flohsprays ab. Manche Produkte empfehlen, das Flohspray alle zwei Wochen aufzutragen, um sicherzustellen, dass alle Flöhe und ihre Eier beseitigt werden. Andere wiederum müssen nur alle 6 Monate verwendet werden, da sie über eine Langzeitwirkung verfügen. Beachten Sie hierzu bitte auch die Angaben auf der Verpackung.

Wie lange sollte das Spray einwirken?

Die genaue Einwirkzeit für Flohspray hängt von der Art des Produkts ab, das Sie verwenden möchten. Normalerweise wird empfohlen, das Spray auf den betroffenen Bereichen gründlich und gleichmäßig aufzutragen und dann eine gewisse Zeit lang einwirken zu lassen. Manche Hersteller empfehlen, das Flohspray 15 Minuten einwirken zu lassen, während bei anderen Produkten eine Einwirkzeit von 1 bis 2 Stunden empfohlen wird. Beachten Sie zur Einwirkdauer unbedingt die Empfehlung auf der Verpackung des Flohsprays.

Weitere Maßnahmen zur Bekämpfung von Flöhen

Ein Befall mit Flöhen kann sehr hartnäckig sein, weshalb es sinnvoll ist, verschiedene Maßnahmen zu ergreifen, um die Flöhe effektiv zu bekämpfen. Wichtig ist eine regelmäßige Reinigung der Wohnung, insbesondere der Bereiche, an denen sich Flöhe bevorzugt aufhalten. Hierzu zählen zum Beispiel Teppiche und Polstermöbel sowie die Liegeplätze Ihres Vierbeiners. Saugen Sie diese regelmäßig ab. Wichtig ist auch das regelmäßige Waschen der Bettwäsche, damit die Flöhe und eventuelle Eier, aus denen noch Flöhe schlüpfen könnten, sicher abgetötet und entfernt werden.

Behandeln Sie Ihren Liebling mit einem Spot-on Präparat, um die Schädlinge von vornherein möglichst abzuwehren. Sollte Ihr Hund bereits mit den Parasiten befallen sein, waschen Sie ihn mit einem Floh-Shampoo. In Bereichen, die sehr stark befallen sind oder die nur schwer zugänglich sind, können Sie Fogger oder Nebelgeräte gegen die Schädlinge einsetzen.

Fogger und Nebelgeräte vernebeln Insektizide, die Flöhe, aber auch andere Schädlinge und möglicherweise nützliche Insekten abtöten. Sollten Sie den Flohbefall nicht unter Kontrolle bringen können, suchen Sie am besten einen professionellen Schädlingsbekämpfer auf. Die Bekämpfung von Flöhen erfordert meistens ein wenig Geduld, weil die Flöhe nach und nach aus den Eiern schlüpfen. Wichtig ist also, dass das Flohspray auch gegen die Eier wirkt.

Vor- und Nachteile von Flohspray

Flohspray hat verschiedene Vorteile, aber auch Nachteile, auf die wir im folgenden Abschnitt näher eingehen werden. Hier sind einige Vor- und Nachteile von derartigen Produkten:

Vorteile der Verwendung von Flohspray

Flohspray enthält für gewöhnlich Insektizide, die Flöhe und ihre Eier abtöten, was zu einer effektiven Bekämpfung des Flohbefalls führen kann. Die Produkte lassen sich leicht anwenden, da sie lediglich auf die betroffenen Bereiche gesprüht werden müssen und eine bestimmte Einwirkzeit berücksichtigt werden muss. Umfangsreiche Reinigungsmaßnahmen müssen nach der Anwendung bei den meisten Präparaten nicht durchgeführt werden. Das Flohspray ist für die Verwendung auf verschiedenen Oberflächen geeignet, wie für Teppiche, Polstermöbel und Haustierbetten.

Nachteile der Verwendung von Flohspray

Flohsprays können toxisch sein und sollten aus diesem Grund nicht in der Anwesenheit von Haustieren oder Kindern verwendet werden. Beachten Sie diesbezüglich unbedingt die Anweisungen auf der Produktverpackung. Manche Präparate machen das Tragen von Handschuhen und einer Atemmaske erforderlich. Flohsprays sollten nur in gut gelüfteten Räumen verwendet werden. Das Produkt muss je nach Hersteller bis zu 2 Stunden einwirken. Das heißt, der Bereich darf in dieser Zeit nicht betreten werden. Flohspray stellt häufig zudem nur eine kurzfristige Lösung dar. Die Flöhe könnten also wieder zurückkehren. Allerdings gibt es auch Präparate, die eine Langzeitwirkung von bis zu 6 Monaten versprechen. Manche Flohsprays enthalten für die Umwelt schädliche Insektizide, die nicht nur die Flöhe bekämpfen, sondern unter Umständen auch nützliche Insekten.

Produktempfehlungen

Nachfolgend möchten wir Ihnen ein paar Produkte vorstellen, die unserer Meinung nach ein gutes Preisleistungsverhältnis bieten.

ARDAP Langzeit Flohspray 400ml für die Umgebung, zur Anwendung im Haushalt und in der Tierhaltung

ARDAP ist ein Langzeit Flohspray, das sowohl für die Anwendung im Haushalt als auch in der Tierhaltung geeignet ist. Es bekämpft die Flöhe, Eier, Larven und Puppen und bietet einen wirksamen Schutz für bis zu 6 Monate. Das Produkt wirkt außerdem gegen Zecken, Milben und andere Insekten. ARDAP ist ein Biozid, das in Deutschland hergestellt wird.

Patronus Anti Floh-Spray für Wohnung & Umgebung 500 ml

Das Patronos Flohspray ist ein biologisch abbaubares Biozid, das einen Langzeitschutz bietet und dadurch vor Neubefall mit Flöhen schützt. Es hilft außerdem gegen Zecken und Milben in allen Entwicklungsstadien.

Envira Floh-Spray – Anti Flohmittel für die Wohnung 500 ml

Das Envira Floh-Spray ist ein Flohspray, das auf Wasserbasis hergestellt wurde. Es ist biologisch abbaubar und hinterlässt bei der Anwendung keine Flecken. Durch eine Langzeitwirkung verhindert es den Neubefall mit Flöhen. Nach 2 Stunden sind alle Flöhe vernichtet.

Fazit

Flohspray ist ein wirksames Mittel, um Flöhe in der Wohnung loszuwerden. Es ist jedoch wichtig, die Anweisungen auf der Verpackung genau zu befolgen, damit das Spray seine volle Wirkung entfalten kann. In Kombination mit anderen Maßnahmen wie regelmäßigem Staubsaugen und der Behandlung von Haustieren mit Anti-Flohmitteln wie entsprechenden Anti-Floh-Shampoos oder Spot-on Präparaten, kann Flohspray helfen, einen Flohbefall in der Wohnung zu bekämpfen.

Wenn Sie einen Flohbefall in Ihrer Wohnung haben, empfehlen wir Ihnen, Flohspray zu verwenden. Mit Hilfe eines Flohsprays schützen Sie Ihren Vierbeiner, aber auch Ihre Familie und sich vor der Entstehung von Krankheiten. Wenn Sie ein Langzeitflohspray verwenden, müssen Sie dieses nur alle 6 Monate auf die Bereiche sprühen, die von Flöhen befallen werden könnten, sodass Sie im Anschluss gut geschützt sind, gegen die Schädlinge.

FAQ

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen beantworten.

🐶 Wie bekomm ich Flöhe in der Wohnung los?

Flöhe können hartnäckig sein, aber es gibt verschiedene Methoden, um sie loszuwerden. Dazu gehört die Verwendung von Flohspray, regelmäßiges Staubsaugen, Waschen von Bettwäsche, Hundebetten und Teppichen, sofern möglich, sowie die Behandlung Ihres Hundes gegen Flöhe mit Spot-on Präparaten und Anti Flohshampoo. Zudem sollten Sie die Umgebung, in der sich Ihr Vierbeiner regelmäßig auf Flohbefall überprüfen, die Bereiche gründlich reinigen und desinfizieren.

🐶 Welches ist das beste Umgebungsspray gegen Flöhe?

Es gibt viele verschiedene Arten von Flohspray auf dem Markt. Es ist wichtig, ein Spray zu wählen, das speziell für die Anwendung in Innenräumen geeignet ist und möglichst eine Langzeitwirkung hat. Zudem sollte es möglichst schonend zur Umwelt sein. Es kann auch hilfreich sein, sich online die Bewertungen und Erfahrungen anderer Kunden anzuschauen, um ein Flohspray zu finden, das Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht.

🐶 Wie effektiv ist Flohspray?

Die Effektivität von Flohspray hängt von der Schwere des Flohbefalls und der Art des verwendeten Sprays ab. Einige Sprays sind sehr effektiv und können Flöhe und ihre Eier schnell beseitigen, während andere möglicherweise mehrere Anwendungen erfordern. Wichtig ist, dass Sie die Anweisungen auf der Verpackung genau befolgen und das Spray regelmäßig anwenden, um das bestmögliche Ergebnis erzielen zu können.

🐶 Was tun gegen Flöhe auf der Couch?

Um Flöhe auf der Couch loszuwerden, Saugen Sie diese am besten gründlich ab und behandeln Sie die Couch mit einem Flohspray mit Langzeitwirkung. Waschen Sie die Kissenbezüge und andere Textilien wie Decken und Co. regelmäßig, damit alle Flöhe und Ihre Eier sicher entfernt werden.

Kategorisiert als:

Zubehör,

Letzte Änderung: 31. Mai 2024