Will der Hund draußen und/oder drinnen so gar nicht hören und schaltet auf taub, gibt es ein Mittel, auf das man als Besitzer eines solchen Sturkopfes zurückgreifen kann: das Sprayhalsband .

Der Einsatz eines solchen Sprayhalsbandes sollte allerdings mit sehr viel Bedacht erfolgen, da es, falsch benutzt, durchaus auch sehr viel Vertrauen zerstören kann.

Gerade dann, wenn der Hund noch sehr jung oder sowieso sehr ängstlich ist. Wichtig ist, dass der Sprühstoß im richtigen Moment ausgelöst wird.

Vorweg möchten wir Ihnen gerne sagen, dass wir weder positiv noch negativ zum Thema Sprayhalsband eingestellt sind. Ob das Halsband eingesetzt werden soll, muss jeder Hundebesitzer für sich selbst entscheiden. Allerdings ersetzt das Sprayhalsband auf keinen Fall eine konsequente und liebevolle Hundeerziehung. Es kann nur unterstützen.

Die Vorteile eines Sprayhalsbands für Hunde

Ein Sprayhalsband für Hunde bietet Ihnen verschiedenste Vorteile, die wir Ihnen in den folgenden Zeilen näher erläutern wollen.

Vorteile
  • So ist ein Sprayhalsband für Hunde bequem und einfach in der Anwendung.
  • Dank einer zusätzlichen Fernbedienung ist es ganz Ihnen überlassen, welche Form der Steuerung Sie genau wählen.
  • Ein Sprayhalsband für Hunde lässt sich bei Ihrem Hund für verschiedenste Zwecke einsetzen.
  • Ein Sprayhalsband für Hunde arbeitet ganz ohne Strom, was dem Wohl Ihres Vierbeiners zuträglich ist.

Die Nachteile eines Sprayhalsbands für Hunde

Wenn auch ein Sprayhalsband für Hunde seine Stärken besitzt, sollte es mit Bedacht eingesetzt werden.

Nachteile
  • So muss der Hund vorsichtig an das Sprayhalsband für Hunde gewöhnt werden, da ein falscher Einsatz des Tier verängstigen kann.
  • Jedes Tier reagiert anders und ein Sprayhalsband für Hunde ist nicht bei jedem Tier ideal für die Erziehung.
  • Das Bellen eines Hundes hat oftmals einen Sinn. So bellen viele Tiere vor allem auch dann, wenn sie Alarm schlagen oder Auslauf benötigen. Keinesfalls sollte ein Sprayhalsband für Hunde daher unwillkürlich angewendet werden.

Das Sprayhalsband – oft ein gutes Mittel bei Sturköpfen

Manche Hunde zeigen sich bei manchen Verhaltensweisen durchaus erziehungsresistent. Es gibt Hunde, die können zum Beispiel das Jagen nicht sein lassen, andere wiederum nicht das Anspringen zur Begrüßung (was nicht gerade toll ist, wenn der Besuch Angst vor Hunden hat, und Bello oder Bella einfach schneller als der Besitzer war oder wenn der Hund gerade von einem Schlammspaziergang kommt, bei dem er keine Pfütze ausgelassen hat.

Auch Dauerbellen gehört definitiv zum unerwünschten Verhalten. Gerade kleinere Hunderassen bellen gerne lang und ausgiebig. Hier kann ein Sprayhalsband durchaus als erzieherische Maßnahme eingesetzt werden, wenn alles andere bereits versagt hat.

Sprayhalsbänder geben auf Knopfdruck ein Gemisch aus Luft und Wasser ab. Bei manchen Herstellern gibt es auch eine Füllung die Duftstoffe, in den meisten Fällen Zitronella, enthält.

Ziel ist es, dem Hund sein unerwünschtes Verhalten „madig“ zu machen. Allerdings ist es wichtig, dass der Sprühstoß genau im richtigen Moment kommt. Ihre Reaktionszeit als Besitzer und Erzieher beträgt hier maximal zwei Sekunden. Das heißt als allererstes, Sie müssen Ihrem Hund die Chance geben, sein unerwünschtes Verhalten auf Ihr Signal hin abzubrechen. Tut er das nicht, haben sie zwei Sekunden Zeit, den Sprühstoß auszulösen.

Klingt schwierig? Ist es durchaus.

Den richtigen Umgang mit dem Halsband können Sie sich von einem Hundetrainer zeigen lassen. Diese verfügen über die nötige Erfahrung  mit dem richtigen Umgang eines Sprayhalsbandes und helfen Ihnen sicher gerne weiter. Zudem kann Ihnen im Training gezeigt werden, wie Sie das unerwünschte Verhalten Ihres Hundes unterbinden können, bevor Sie das Sprayhalsband auslösen müssen.

Worauf sollte man beim Kauf eines Sprayhalsbands achten?

  • Größe: Damit das Sprayhalsband für Hunde auch angenehm anliegt, ist es wichtig, dass Sie die richtige Größe wählen. Werfen Sie daher einen Blick auf die Herstellerhinweise und nehmen Sie akkurat Maß von dem Halsumfang Ihres Tieres. In der Regel lässt sich das Sprayhalsband für Hunde stufenlos verstellen, sodass Sie hier ausreichend Spielraum haben.
  • Wasserdichte: Weiterhin sollte das Sprayhalsband für Hunde wasserdicht gefertigt sein, sodass es auch beim Schwimmen oder bei Regen standhält.
  • Verschiedene Spraystufen: Damit Sie Ihr Tier langsam an das Sprayhalsband für Hunde gewöhnen können, sollte dieses über verschiedene Spraystufen verfügen. Wir empfehlen Ihnen, nach Möglichkeit immer die niedrigste Spraystufe zu nutzen.
  • Reichweite: Sofern Sie sich für ein Sprayhalsband für Hunde mit Fernbedienung entscheiden, ist auf eine ausreichende Reichweite zu achten. In der Regel verfügen Sprayhalsbänder für Hunde mit Fernbedienung über eine Reichweite von 100 bis 300 Metern. Einzelne Modelle besitzen sogar eine Reichweite von bis zu 900 Metern.
  • Mit und ohne Fernbedienung: Im Handel und Online erhältlich sind zwei Sorten von Sprayhalsbändern. Halsbänder die automatisch auslösen und solche, für die Sie eine Fernbedienung benötigen.

Anti-Bell-Halsbänder

Die Automatik-Halsbänder (auch bekannt als Anti-Bell Halsbänder) können eingesetzt werden, wenn Ihr Hund zum Beispiel zu viel oder im falschen Moment bellt. Dauerkläffende Hunde können echt zu einem Problem werden.

Wohnen Sie zum Beispiel in einem Mietshaus und Ihr Hund schlägt schon an, sobald jemand an der Tür vorbei läuft, kann es durchaus sein, dass die Nachbarschaft etwas genervt reagiert. Besonders dann, wenn das Haus extrem hellhörig ist. Im schlimmsten Fall gibt es Beschwerden beim Vermieter und Sie müssen wieder ausziehen.

Auch ein Hund, der bei jeder kleinsten Bewegung im Garten anfängt zu kläffen, kann zu Ärger mit den Nachbarn führen. Sehr unangenehm sind auch Hunde, die geifernd und bellend zum Zaun oder zum Tor rennen, sobald sich ein Fußgänger nähert. Hier können durchaus auch gefährliche Situationen entstehen, wenn der Fußgänger zum Beispiel Angst vor Hunden hat oder kleine Kinder im Spiel sind.

Im Automatik-Halsband ist ein Mikrofon angebracht, das reagiert, sobald Ihr Hund anfängt zu bellen. Ein Sprühstoß wird ausgelöst und das Bellen wird unterbrochen.

Natürlich dürfen Sie Ihren Hund trösten, wenn er dadurch sehr verunsichert wird.Deswegen ist es auch wichtig, dass Sie bei „Erstanwendung“ des Halsbandes in der Nähe sind, um die Reaktion Ihres Hundes zu beobachten.

Ihr Hund soll ja lernen nicht zu bellen, wenn zum Beispiel Menschen an Ihrem Garten oder an Ihrer Haustür vorbeilaufen. Angeboten werden die Anti-Bell Halsbänder unter anderem von der Firma Pet-Safe.

Sprayhalsband für hunde

Sprayhalsband für Hunde | Foto: sssss1gmel / Depositphotos.com

Sprayhalsbänder mit Fernbedienung

Eine andere Variante sind die Halsbänder bei denen der Sprühstoß über eine Fernbedienung ausgelöst wird. Hier kommt es auf das richtig Timing an, wann der Sprühstoß ausgelöst wird. Ein Beispiel: Sie sind mit Ihrem Hund Gassi und ihr Vierbeiner ist mit einem interessanten Duft am Strassenrand, auf dem Feld oder auf dem Grünsteifen beschäftigt.

Nun kommen Ihnen Fußgänger, Jogger oder Radfahrer entgegen und Sie wollen Ihren Hund zurückrufen. Der reagiert aber nicht, weil er sich denkt: „Ruf du nur, die Duftspur ist viel interessanter als du.“ Welcher Hundebesitzer hat das noch nicht erlebt! Sie haben jetzt zwei Sekunden Zeit, den Sprühstoß auszulösen, um Ihren Hund von seinem unerwünschten Verhalten abzubringen.

Das heißt: Hund rufen und ihm genug Zeit geben, sein Fehlverhalten zu korrigieren. Kommt innerhalb von zwei Sekunden keine Reaktion:  Sprühstoß auslösen.

Häufig verfügen die Sprayhalsbänder über drei Funktionen, die per Fernbedienung ausgelöst werden können:

  • ein Tonsignal,
  • schwacher Sprühstoß,
  • starker Sprühstoß.

Denn bei manchen Hunden reicht es aus, ihn mittels eines Tons darauf aufmerksam zu machen, dass sein derzeitiges Verhalten unerwünscht ist.

Die nächste Stufe ist dann der kurze Sprühstoß, der mit einer anderen Taste ausgelöst wird. Haben Sie einen Hund, der eher erziehungsresistent ist, wird wahrscheinlich der lange Sprühstoß zum Einsatz kommen, der mit einer dritten Taste auf der Fernbedienung ausgelöst wird. Nach einer gewissen Zeit wird Ihr Hund gelernt haben, dass das Ignorieren eines Rückrufes unangenehme Folgen für ihn hat und wird das in Zukunft unterlassen.

Befüllt werden die Halsbänder ähnlich wie Gasfeuerzeuge. Auch bei diesen Halsbändern gibt es die Zitronella-Variante. Das Sprayhalsband sollte wirklich nur dann angelegt werden, wenn Sie mit Ihrem Hund trainieren.

Zudem sollten Sie auch aufpassen, dass Ihr Hund mit seinem Halsband nicht ins Wasser springt, denn die meisten Modelle sind nicht wasserdicht.

Angeboten werden die Sprühhalsbänder von Herstellern wie Pet Tec, Petsave oder Duramaxx. Im Lieferumfang ist in den meisten Fällen auch bereits eine Nachfüll-Flasche vorhanden. In den meisten Fällen kommt das Sprühhalsband im Übrigen zum Einsatz, wenn der Jagdtrieb unterbunden werden soll.

Zudem kann es auch ein tolles Hilfsmittel sein, einem sehr jungen Hund die Beisshemmung anzutrainieren. Lesen Sie dazu Dem Hund das Bellen abgewöhnen – so klappt es!

Sprayhalsband für Hunde mit Fernbedienung

Der Sprayhalsband als Ferntrainer | Foto: ArturVerkhovetskiy / Depositphotos.com

Ausgleich muss sein

Bevor Sie jedoch ein Sprayhalsband für Hunde einsetzen, sollten Sie sich bewusst machen, dass es verschiedene Gründe für das Bellen gibt. Hierzu zählen mitunter:

  • Revierverhalten
  • Signalgebung, sobald fremde Leute das Grundstück betreten wollen
  • die Wahrnehmung fremder Geräusche
  • Spielaufforderung
  • allgemeines auf sich aufmerksam machen
  • Angst.

Natürlich muss für den Hund auch ein gewisser Ausgleich gefunden werden, wenn er nicht jagen soll beziehungsweise darf. Viele Jagdhunde apportieren für ihr Leben gerne. Also kann es durchaus sinnvoll einen Ausgleich für Ihren Hund im Dummytraining oder im Mantrailing zu finden.

Außerdem sollten Sie darauf achten, egal ob Sprayhalsband oder nicht, Ihren Hund regelmäßig auszulasten.

Sind Sprayhalsbänder sinnvoll oder nicht?

Natürlich gehen die Meinungen über den Einsatz von Sprühhalsbändern auseinander. Die einen befürworten es, die anderen verdammen es in Grund und Boden. Grundsätzlich lassen sich mit einem Sprayhalsband für Hunde folgende Verhaltensweisen abtrainieren:

  • unkontrolliertes Bellen
  • Jagen
  • ungewolltes Anspringen fremder Personen
  • Weglaufen
  • aggressives Leinen-Verhalten.

Setzen Sie das Sprayhalsband für Hunde jedoch wirklich nur gezielt ein, da Sie andernfalls dem Hund nur schaden. Ein Sprayhalsband wird niemals die liebevolle und konsequente Erziehung Ihres Hundes ersetzen können. Es ist allenfalls ein Hilfsmittel, um Erziehungsmaßnahmen nachdrücklich zu verstärken. Kandidaten für so ein Halsband können ungestüme oder sehr körperlich betonte Hunde sein, wenn sie auf andere Methoden nicht ansprechen. Auch bei Sturköpfen kann es hilfreich sein.

Richtig eingesetzt kann so ein Halsband durchaus sinnvoll sein. Denn dann hilft es, dass Ihr Hund Kommandos schnell und richtig befolgt. Denn bedenken Sie bitte, dass dauerbellende Hunde für Halter und auch für die Mitmenschen mehr als unangenehm. Bei Hunden, die jagen, kann so ein Sprayhalsband eine lebensverlängernde Maßnahme sein, denn wildern kann tödlich sein!

Wenn Sie auf der komplett sicheren Seite sein wollen, lassen Sie sich, wie eingangs schon erwähnt,  den richtigen Umgang mit dem Sprayhalsband von einem erfahrenen Hundetrainer zeigen.

Hersteller von Sprayhalsbändern

Petsafe

Die Unternehmen PetSafe hat sich seit vielen Jahren der Herstellung von Tierzubehör aller Art gewidmet. Die Sprayhalsbänder von PetSafe arbeiten mit einem Mikrosensor, der bei ungewünschtem Gebell einen sanften Zitronelladuft ausstößt. So wird ein effektiver und behutsamer Lerneffekt auf das Tier erzielt. Durch die wasserfeste und robuste Beschaffenheit der PetSafe Sprayhalsbänder wird gewährleistet, dass diese auch bei ausgiebigem Toben eine lange Lebensdauer aufweisen.

PetTec

Auch PetTec bietet Ihnen zahlreiche Produkte für Ihre Fellnase und hat verschiedene Sprayhalsbänder im Sortiment. So können Sie bei den PetTec Sprayhalsbändern zwischen verschiedenen Sprühstärken sowie einer neutralen und zitronigen Duftrichtung wählen. Zudem ist es ganz Ihnen überlassen, ob Sie eine automatische Auslösung wünschen oder die Sprayhalsbänder lieber per Fernbedienung steuern. Durch die umweltschonende Beschaffenheit des Sprays wird bei der Nutzung weder Ihr bester Freund noch die Umwelt geschädigt.

Wie wird mein Hund richtig an ein Sprayhalsband gewöhnt?

Damit Sie mit dem Sprayhalsband für Hunde keinen Schaden anrichten, sollte es behutsam an das Tier herangeführt und alle Funktionen im Vorfeld getestet werden. Auch sollte sichergestellt werden, dass der Sprühstoss nicht zu stark ausfällt. Im nächsten Schritt sollte Ihr Tier das Sprayhalsband für Hunde etwas längere Zeit tragen, ohne dass ein Sprühstoss eingesetzt wird. Dadurch gewöhnt sich das Tier an das Halsband samt Sensor.

Wenn dies geklappt hat, sollten Sie mit Ihrer Fellnase eine kleine Runde nahe Ihrer Wohnung drehen oder sich mit Ihrem Tier idealerweise in einem abgezäunten Gelände aufhalten. Sobald eine Situation auftritt, die dem Tier abgewöhnt werden soll, können Sie einen einzelnen Sprühstoss aktivieren. Nutzen Sie hier in jedem Fall die niedrigste Stufe und diese nur für einen sehr kurzen Moment. Achten Sie auf die Reaktion Ihres Tieres. Sofern Ihr Tier panisch reagiert, sollte keinesfalls ein erneuter Sprühstoß erzeugt werden.

Wie wird ein Sprayhalsband für Hunde richtig angelegt?

Die Bedienung eines Sprayhalsbands für Hunde ist spielend einfach, sodass Sie im Grunde kaum Fehler machen können.

  • Bevor das Sprayhalsband für Hunde an Ihrem Vierbeiner befestigt werden kann, muss der Empfänger mit der Zitronen-Sprayfüllung befüllt werden.
  • Anschließend sollte getestet werden, ob die Sprühfunktion auch reibungslos arbeitet.
  • Mit einem gezielten Husten in den Empfänger können Sie sicherstellen, dass die Sprühstärke wie gewünscht ausfällt.

Fazit

Insbesondere junge und verspielte Hunde bellen sehr gerne und besitzen zuweilen einen ausgeprägten Jagdtrieb. Ein Sprayhalsband für Hunde kann Sie bei der Erziehung Ihres Vierbeiners unterstützen und lässt sich vielseitig anwenden.

Da die Gründe für das Bellen eines Tieres jedoch unterschiedlicher Natur sein können, sollte ein Sprayhalsband für Hunde niemals unwillkürlich angewendet werden. Führen Sie Ihren besten Freund behutsam an das Halsband heran und setzen Sie dieses nur dann ein, wenn es notwendig ist.
Unser Tipp: Wir empfehlen jedem den Besuch einer Hundeschule. Empfehlen können wir zum Beispiel diese günstige Online-Hundeschule.

FAQ

🐶 Wie erfolgreich ist ein Sprayhalsband für Hunde?

Jeder Hund besitzt seinen eigenen Charakter, sodass sich im Vorfeld schwer abschätzen lässt, wie effektiv und sinnvoll ein Sprayhalsband für Hunde bei dem jeweiligen Tier ist. Während manche Hunde sehr gut auf das Sprayhalsband für Hunde reagieren, stehen andere Tiere diesem voller Angst gegenüber. In letzterem Fall sollten Sie dringend von einer weiteren Nutzung absehen. Andernfalls riskieren Sie, dass Ihr Tier dauerhaft angespannt oder sogar ängstlich ist.

🐶 Kann ein Sprayhalsband schädlich sein für den Hund?

Will der Hund nicht hören und stellt auf stur, dann kann man als Hundebesitzer durchaus durchreifen und den Hund mit einem Sprayhalsband ausstatten. Dieses Halsband soll im Falle des Ungehorsams eine Spray absondern. Ob dieses Spray wirklich schädlich ist, dass ist noch nicht zu 100 % geklärt. Jedes Tier reagiert anders auf das Spray und kann entsprechend auch eine Reaktion darauf zeigen. Das Spray sollte nicht willkürlich zum Einsatz kommen.

🐶 Welche Alternativen gibt es zum Sprayhalsband für den Hund?

Gibt es eine Alternative? Durchaus, der Besuch einer Hundeschule kann helfen. Eine gute Hundeerziehung kann durchaus mit einer Hundeschule ermöglicht werden. Dazu ist es allerdings wichtig sich mit dem Tier und seinem Wesen zu befassen.

Ebenfalls interessant:

Ist Hundeerziehung mit speziellen Halsbändern sinnvoll und tiergerecht?

Erziehungshalsband

Vibrationshalsband

Teletakt Halsband für den Hund

Kategorisiert als:

Zubehör,

Letzte Änderung: 31. Mai 2024