Wichtiger Hinweis!

Vor der Anwendung von CBD-Produkten bitte Rücksprache mit dem Tierarzt oder Tierheillpraktiker halten!

Fragt man sich nach der allgemeinen Wirkung von CBD Öl bei Hunden, so wird man feststellen, dass es in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden kann:

  • Angst
  • Schmerzen
  • Stress

Bevor die Frage überhaupt auftaucht, nein, CBD Öl wird zwar umgangssprachlich auch als Hanföl bezeichnet, doch braucht man sich keine Sorgen machen, dass der Hund davon „high“ werden könnte. Denn das THC (Tetrahydrocannabinol) kommt in diesem Öl nicht vor. Der Grund dafür ist die Herstellungsweise. Für die Herstellung des CBD-Öls wird die weibliche Hanfpflanze verwendet.

Da es nicht psychoaktiv wirkt, kann es sowohl für den Hund, aber auch für den Menschen zum Einsatz gebracht werden. Dafür aber ist es reich an CBD (Cannabidiol). Dies ist ein natürliches Phytocannabinoid. Genau dieser Wirkstoff ist es, der das CBD Öl so wirksam und daher so wertvoll für Mensch und Tier macht.

Die Zusammensetzung von CBD Öl von SWISS FX Pets

Jedes CBD Öl benötigt ein Trägeröl, damit es vom Hund eingenommen werden kann. In diesem Fall handelt es sich um Sonnenblumenöl, das mit Lachsöl angereichert ist. Lachsöl ist besonders reich an Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren.

Diese Fettsäuren lassen das Fell erstrahlen und verbessern das Hautbild. Die besondere Mischung aus Trägeröl, CBD Öl und Lachsöl weist eine hohe Bioverfügbarkeit auf. Zudem können Sie sich als Hundebesitzer darauf verlassen, dass ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe eingesetzt werden.

Das SWISS FX CBD Öl ist ganz besonders auf die Bedürfnisse eines Hundes ausgerichtet. Dies macht es nicht nur besonders effektiv, sondern auch besonders gut verträglich. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass das CBD Öl regelmäßig überprüft wird, damit die Qualität stets auf dem gleichen hohen Niveau verbleibt.

Wie kann die körperliche Wirkung des CBD Öls beschrieben werden?

Hunde verfügen über ein so genanntes Endocannabinoid-System (ECS). Hierbei handelt es sich um einen elementaren Teil des Nervensystems. So ist das ECS für die Funktionsweise unterschiedlicher körperlicher Prozesse zuständig. Unter anderem gehören die Schlafregulierung, Stressbewältigung sowie die Schmerzregulierung dazu.

Kommt CBD ins Spiel, wird folgende Reaktion ausgelöst. Das CBD dockt an die Rezeptoren des ECS an. Somit beeinflusst es die entsprechenden Körperfunktionen. Bitte beachten Sie, dass es sich um ein natürliches Produkt handelt. Daher kann eine 100%ige Beseitigung der aktuellen Problematik nicht versprochen werden. Der Organismus muss sich zunächst auf das CBD einstellen. Jeder Hund reagiert unterschiedlich auf CBD. Es kann auch vorkommen, dass es keinerlei Wirkung zeigt.

Allerdings kann in den meisten Fällen bereits eine Linderung der Symptome registriert werden. Dies ist abhängig von der Problematik sowie der Schwere der Symptome. So wird von einigen Hundebesitzern berichtet, dass die Wirkung des CBD Öls bereits nach knapp 20 Minuten zu verzeichnen war.

Andere hingegen haben das Präparat 4 Wochen lang geben müssen, bevor sich die erste, sichtbare Besserung ergaben. Bei einem chronischen Geschehen wird es länger dauern als bei einem akuten Angsthund. Bitte sprechen Sie vorher mit Ihrem Tierarzt über die Gabe von CBD-Öl.

Für welche Probleme kann das SWISS FX Pets eingesetzt werden?

Das CBD-Öl wird vielfältig eingesetzt. Seine Wirkungsweisen können sein:

Dies sind natürlich recht allgemeine Aussagen. Doch kann man durchaus einen Einblick in den Symptomenkreis geben, bei dem CBD-Öl zu einer Linderung führen kann:

  • Stress
  • Angst
  • Unruhe (auch innere Unruhe)
  • Hyperaktivität
  • Nervosität
  • Schlafprobleme (ja, die gibt es tatsächlich auch beim Hund)
  • Stärkung und Harmonierung des Immunsystems
  • Störungen des Fressverhaltens
  • Verdauungsprobleme
  • Verbesserung des Haut- und Fellbildes
  • Schmerzen jeglicher Art
  • Arthrose / Arthritis
  • Rheumatischer Formenkreis
  • Entzündungen jeglicher Art
  • Epilepsie

Bitte beachten Sie, dass die wissenschaftlichen Studien noch nicht abgeschlossen sind. Der endgültige Beweis für die positiven Auswirkungen des CBD Öls liegen immer noch nicht vor. Doch die Erfolge des CBD Öls für den Hund von SWISS FX Pets sprechen für sich, auch ohne wissenschaftlichen Beweis.

Die Dosierung

Wie viele Tropfen des Öls ein Hund bekommen muss, ist von zwei Faktoren abhängig: Seiner Körpergröße und dem dazugehörigen Gewicht sowie der Problematik an sich. Sollten die Angaben des Herstellers für die Dosierung nicht ausreichend sein, kann ein Besuch beim Tierarzt mehr Klarheit bringen.

Sollte das Tier bereits regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, sollte die Gabe des CBD ohnehin mit dem Tierarzt abgesprochen werden. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten müssen unbedingt ausgeschlossen werden.

Sind Nebenwirkungen zu erwarten?

Das CBD Öl für Hunde von SWISS FX Pets besitzt eine sehr gute Verträglichkeit. Dennoch kann es natürlich vorkommen, dass besonders empfindliche Hunde trotzdem Nebenwirkungen aufzeigen. Hierzu gehören unter anderem Trägheit, Müdigkeit bis Schläfrigkeit, Schwindel sowie trockene Schleimhäute.

Sollten Nebenwirkungen wider Erwarten auftreten, sollte das weitere Vorgehen mit dem Tierarzt abgeklärt werden.

Die beste Aufbewahrungsmethode für das CBD Öl

Das CBD Öl sollte möglichst dunkel, kühl und in verschlossener Flasche aufbewahrt werden. Sowohl bei Hitzeeinwirkung, aber auch einer längeren Sonneneinstrahlung kann es dazu kommen, dass das Öl oxidiert. Dies würde zu einem Verlust der Inhaltsstoffe führen, was die Wirksamkeit des Öls stark herabsetzt.

Wird das Öl sachgemäß gelagert, kann es bis zu 12 Monate nach dem Öffnen der Flasche verwendet werden. Ein Qualitätsverlust ist in dieser Zeitspanne nicht zu erwarten.

Wichtiger Hinweis!

Vor der Anwendung von CBD-Produkten bitte Rücksprache mit dem Tierarzt oder Tierheillpraktiker halten!

FAQ

🐶 Gibt es im CBD Öl für den Hund von SWISS FX Pets psychoaktive Inhaltsstoffe?

Nein, die so genannten THC (Tetrahydrocannabinol) kommen in diesem Produkt nicht vor. Somit ist eine psychoaktive Wirkung ausgeschlossen.

🐶 Welches sind die Hauptwirkungsweisen des CBD Öls?

Generell wird von einer schmerzstillenden und beruhigenden Wirkung gesprochen. Diese kann bei unterschiedlichen Krankheitsbildern und Problemen eine Besserung bzw. Linderung hervorrufen.

🐶 Welche Dosierung ist einzusetzen?

Die Dosierung ist abhängig von der gezeigten Problematik, von der Frage nach einem akuten oder chronischen Geschehen sowie der Größe bzw. dem Gewicht des Hundes. Eine Dosierungsempfehlung befindet sich auf der Verpackung. Sollte dies keine Wirkung zeigen, ist Rücksprache mit dem Tierarzt zu halten.

🐶 Kann CBD Öl jederzeit bedenkenlos eingesetzt werden?

Wieder ist es vom Fall abhängig. Ein chronisch kranker Hund mit bereits vorhandener Medikation sollte nicht ohne Absprache mit dem behandelnden Tierarzt mit CBD Öl therapiert werden. Hingegen kann ein akuter Angsthund, der keine weiteren Medikamente erhält, problemlos mit CBD Öl beruhigt werden.

Kategorisiert als:

Gesundheit, Praxistests,

Letzte Änderung: 31. Mai 2024